Home Häufige Fragen / FAQ Kontakt / Terminvergabe Geschäftszeiten Versandkosten Über mich... Impressum Anfahrt und Hotels .               .
Kniegelenk - bewegliche und fixierende Orthesen Knieorthesen sind zur permanenten, dauerhaften Versorgung optimal geeignet. Ideale Alternative zu Operationen und generell bei älteren/inoperabelen Tieren. Häufig gestellte Diagnosen: • Kreuzbandanriss/abriss • Seitenbandriss/abriss oder Dehnung • Arthrose • Knorpelschäden • Frakturen • Entzündung / Abstoßungsreaktion Kreuzbandriss an vorderem oder hinterem Kreuzband oder an beiden, führen zu dem so genannten Schubladeneffekt. Dies ist eine unnatürliche Beweglichkeit/Verschiebbarkeit von Oberschenkel zu Unterschenkel und führt zwangsläufig zu Gelenkknorpelschäden, Arthrosen und evtl. weiteren Bänderschädigungen, wenn dies unbehandelt bleibt. Die Stabilisierung des Kniegelenks kann operativ geschehen oder mittels Knieorthese. Für ältere oder inoperable Tiere ist eine Knieorthese die optimale und schonende Alternative mit der dass Tier risikofrei und frei beweglich leben und alt werden kann. Mit einer gelenkbeweglichen Knieorthese wird der Schubladeneffekt ausgeschaltet, das Kniegelenk stabilsiert und kann weiterhin bewegt werden. Auch bei Seitenbandschäden ist diese Orthese optimal geeignet. Die Vorteile einer Orthese: • der Schubladeneffekt wird ausgeschaltet • Schmerzen werden reduziert • Entzündungen können in Ruhe schneller ausheilen • die optimale Alternative bei inoperablen Schäden oder zu hohem   Narkoserisiko • Gelenkstabilisierung und Führung bei instabilen, lockeren Bändern • Treppenlaufen, bergauf/bergab ist wieder möglich • vermeidet schnelles Fortschreiten von Arthrosen • Stabilisierung des Laufs bei Amputation der Gegenseite • keine Achsabweichungen (X/O-Bein) • Prophylaxe nach Operation oder zur Absicherung des OP Erfolges • Schonhaltungen werden aufgegeben • die Orthese ist robust und wasserfest • löst keine Hautreaktionen aus • Die Akzeptanz dieser Orthesen ist ausnahmslos positiv! • Keine Muskelarthrophie / Muskelschwund Anfertigung nach Gipsabdruck / Terminvereinbarung Videobeispiel:    
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Kreuzbandschaden, Knie-Instabilität, Sprunggelenk-Instabilität Knie-Sprunggelenk- Stabislisierungsorthese der erhaltenen Seite bei Komplettamputation Dogge mit Kreuzbandschaden Kangal mit Kombinationsorthesen bei Knie-Instabilität mit Tarsalgelenk-Hyperestension beidseitig  
Voraussetzung für eine Knieorthese: Für eine Knieorthese wird eine Oberschenkellänge von mind. 4 cm benötigt. Messen Sie innenseitig von der Kniemitte/ Kniespalt nach oben zum Rumpf = Ober- schenkellänge. Auf dieser Länge darf weder eine Hautfalte noch Bauch stören, sowie alles was Reibung, Druck oder Wundstellen verursachen könnte!
Anfertigungen nur nach Gipsabdruck mit Terminvereinbarung.
WICHTIG!
Innovative Orthopädietechnik für Tiere Hilfsmittel - Entwicklung - Fertigung - Anpassung Das älteste Sanitätshaus für Tiere...seit 2006